Bis zu 155.000 Besucher nehmen jährlich an einer Führung durch den Denkmalpfad ZOLLVEREIN®  teil, den im Originalzustand erhaltenen Übertageanlagen der Zeche und Kokerei Zollverein.

Die ehemalige Zentralwerkstatt, Halle 5 [A5], wird seit 1992 als Veranstaltungs-, Ausstellungs- und Konzerthalle genutzt.

Die ehemalige Elektrowerkstatt, Halle 6, [A6] ist heute Veranstaltungshalle und beherbergt die Büroräume einer Kreativagentur.

Die Hallen 5 und 6 können für Veranstaltungen angemietet werden. Kontakt: Stiftung Zollverein, Fon +49 201 246 81-355, locations@zollverein.de.

Das Kesselhaus [A7] von Zollverein Schacht XII erzeugte von 1932 bis 1977 Dampf für die Kompressoren. Seit dem Umbau unter Leitung des Star-Architekten Norman Foster (1993-1996) ist das Kesselhaus Sitz des Design Zentrums Nordrhein Westfalen und des Red Dot Design Museums mit der weltweit größte Ausstellung zeitgenössischen Designs.

Areal A [Schacht XII], Halle 5 [A5],  Halle 6 [A6] und Kesselhaus [A7] Zur Anfrage hinzufügen
Gruppenführung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® zwischen Hallen 5 [A5] und 6 [A6] ★ 0.00
Bis zu 155.000 Besucher nehmen jährlich an einer Führung durch den Denkmalpfad ZOLLVEREIN®  teil, den im Originalzustand erhaltenen Übertageanlagen der Zeche und Kokerei Zollverein.

Die ehemalige Zentralwerkstatt, Halle 5 [A5], wird seit 1992 als Veranstaltungs-, Ausstellungs- und Konzerthalle genutzt.

Die ehemalige Elektrowerkstatt, Halle 6, [A6] ist heute Veranstaltungshalle und beherbergt die Büroräume einer Kreativagentur.

Die Hallen 5 und 6 können für Veranstaltungen angemietet werden. Kontakt: Stiftung Zollverein, Fon +49 201 246 81-355, locations@zollverein.de.

Das Kesselhaus [A7] von Zollverein Schacht XII erzeugte von 1932 bis 1977 Dampf für die Kompressoren. Seit dem Umbau unter Leitung des Star-Architekten Norman Foster (1993-1996) ist das Kesselhaus Sitz des Design Zentrums Nordrhein Westfalen und des Red Dot Design Museums mit der weltweit größte Ausstellung zeitgenössischen Designs.

Areal A [Schacht XII], Halle 5 [A5],  Halle 6 [A6] und Kesselhaus [A7] Zur Anfrage hinzufügen
Gruppenführung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® mit Blick auf das Red Dot Design Museum [A7], Hallen 5 [A5] und 6 [A6] ★ 0.00
Bis zu 155.000 Besucher nehmen jährlich an einer Führung durch den Denkmalpfad ZOLLVEREIN®  teil, den im Originalzustand erhaltenen Übertageanlagen der Zeche und Kokerei Zollverein.

Die ehemalige Zentralwerkstatt, Halle 5 [A5], wird seit 1992 als Veranstaltungs-, Ausstellungs- und Konzerthalle genutzt.

Die ehemalige Elektrowerkstatt, Halle 6, [A6] ist heute Veranstaltungshalle und beherbergt die Büroräume einer Kreativagentur.

Die Hallen 5 und 6 können für Veranstaltungen angemietet werden. Kontakt: Stiftung Zollverein, Fon +49 201 246 81-355, locations@zollverein.de.

Das Kesselhaus [A7] von Zollverein Schacht XII erzeugte von 1932 bis 1977 Dampf für die Kompressoren. Seit dem Umbau unter Leitung des Star-Architekten Norman Foster (1993-1996) ist das Kesselhaus Sitz des Design Zentrums Nordrhein Westfalen und des Red Dot Design Museums mit der weltweit größte Ausstellung zeitgenössischen Designs.

Zwischen dem Haupteingang zur Schachtanlage Zollverein XII und dem Doppelbock-Fördergerüst liegt der Ehrenhof mit Rasenkarrée und Rundweg.

Areal A [Schacht XII], Halle 5 [A5],  Halle 6 [A6] und Kesselhaus [A7] Zur Anfrage hinzufügen
Gruppenführung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® auf dem Ehrenhof mit Blick auf das Red Dot Design Museum [A7], Hallen 5 [A5] und 6 [A6] ★ 0.00
Bis zu 155.000 Besucher nehmen jährlich an einer Führung durch den Denkmalpfad ZOLLVEREIN®  teil, den im Originalzustand erhaltenen Übertageanlagen der Zeche und Kokerei Zollverein.

Das Kesselhaus [A7] von Zollverein Schacht XII erzeugte von 1932 bis 1977 Dampf für die Kompressoren. Seit dem Umbau unter Leitung des Star-Architekten Norman Foster (1993-1996) ist das Kesselhaus Sitz des Design Zentrums Nordrhein Westfalen und des Red Dot Design Museums mit der weltweit größte Ausstellung zeitgenössischen Designs.

Areal A [Schacht XII], Kesselhaus [A7] Zur Anfrage hinzufügen
Gruppenführung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® vor dem Red Dot Design Museum [A7] ★ 0.00
Bis zu 155.000 Besucher nehmen jährlich an einer Führung durch den Denkmalpfad ZOLLVEREIN®  teil, den im Originalzustand erhaltenen Übertageanlagen der Zeche und Kokerei Zollverein.

Das Kesselhaus [A7] von Zollverein Schacht XII erzeugte von 1932 bis 1977 Dampf für die Kompressoren. Seit dem Umbau unter Leitung des Star-Architekten Norman Foster (1993-1996) ist das Kesselhaus Sitz des Design Zentrums Nordrhein Westfalen und des Red Dot Design Museums mit der weltweit größte Ausstellung zeitgenössischen Designs.

Areal A [Schacht XII], Kesselhaus [A7] Zur Anfrage hinzufügen
Gruppenführung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® vor dem Red Dot Design Museum [A7] ★ 0.00
Bis zu 155.000 Besucher nehmen jährlich an einer Führung durch den Denkmalpfad ZOLLVEREIN®  teil, den im Originalzustand erhaltenen Übertageanlagen der Zeche und Kokerei Zollverein.

Die ehemalige Zentralwerkstatt, Halle 5 [A5], wird seit 1992 als Veranstaltungs-, Ausstellungs- und Konzerthalle genutzt.

Die ehemalige Elektrowerkstatt, Halle 6, [A6] ist heute Veranstaltungshalle und beherbergt die Büroräume einer Kreativagentur.

Die Hallen 5 und 6 können für Veranstaltungen angemietet werden. Kontakt: Stiftung Zollverein, Fon +49 201 246 81-355, locations@zollverein.de.

Das Kesselhaus [A7] von Zollverein Schacht XII erzeugte von 1932 bis 1977 Dampf für die Kompressoren. Seit dem Umbau unter Leitung des Star-Architekten Norman Foster (1993-1996) ist das Kesselhaus Sitz des Design Zentrums Nordrhein Westfalen und des Red Dot Design Museums mit der weltweit größte Ausstellung zeitgenössischen Designs.

Zwischen dem Haupteingang zur Schachtanlage Zollverein XII und dem Doppelbock-Fördergerüst liegt der Ehrenhof mit Rasenkarrée und Rundweg.

Areal A [Schacht XII], Halle 5 [A5],  Halle 6 [A6] und Kesselhaus [A7] Zur Anfrage hinzufügen
Gruppenführung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® auf dem Ehrenhof mit Blick auf das Red Dot Design Museum [A7], Hallen 5 [A5] und 6 [A6] ★ 0.00
Bis zu 155.000 Besucher nehmen jährlich an einer Führung durch den Denkmalpfad ZOLLVEREIN®  teil, den im Originalzustand erhaltenen Übertageanlagen der Zeche und Kokerei Zollverein.

Das Kesselhaus [A7] von Zollverein Schacht XII erzeugte von 1932 bis 1977 Dampf für die Kompressoren. Seit dem Umbau unter Leitung des Star-Architekten Norman Foster (1993-1996) ist das Kesselhaus Sitz des Design Zentrums Nordrhein Westfalen und des Red Dot Design Museums mit der weltweit größte Ausstellung zeitgenössischen Designs.

Areal A [Schacht XII], Kesselhaus [A7] Zur Anfrage hinzufügen
Gruppenführung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® vor dem Red Dot Design Museum [A7] ★ 0.00
Bis zu 155.000 Besucher nehmen jährlich an einer Führung durch den Denkmalpfad ZOLLVEREIN®  teil, den im Originalzustand erhaltenen Übertageanlagen der Zeche und Kokerei Zollverein.

Das Kesselhaus [A7] von Zollverein Schacht XII erzeugte von 1932 bis 1977 Dampf für die Kompressoren. Seit dem Umbau unter Leitung des Star-Architekten Norman Foster (1993-1996) ist das Kesselhaus Sitz des Design Zentrums Nordrhein Westfalen und des Red Dot Design Museums mit der weltweit größte Ausstellung zeitgenössischen Designs.

Areal A [Schacht XII], Kesselhaus [A7] Zur Anfrage hinzufügen
Gruppenführung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® vor dem Red Dot Design Museum [A7] ★ 0.00
Bis zu 155.000 Besucher nehmen jährlich an einer Führung durch den Denkmalpfad ZOLLVEREIN®  teil, den im Originalzustand erhaltenen Übertageanlagen der Zeche und Kokerei Zollverein.

Das Kesselhaus [A7] von Zollverein Schacht XII erzeugte von 1932 bis 1977 Dampf für die Kompressoren. Seit dem Umbau unter Leitung des Star-Architekten Norman Foster (1993-1996) ist das Kesselhaus Sitz des Design Zentrums Nordrhein Westfalen und des Red Dot Design Museums mit der weltweit größte Ausstellung zeitgenössischen Designs.

Areal A [Schacht XII], Kesselhaus [A7] Zur Anfrage hinzufügen
Gruppenführung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® vor dem Red Dot Design Museum [A7] ★ 0.00
Bis zu 155.000 Besucher nehmen jährlich an einer Führung durch den Denkmalpfad ZOLLVEREIN®  teil, den im Originalzustand erhaltenen Übertageanlagen der Zeche und Kokerei Zollverein.

Der Zollverein Park ein einzigartiges Beispiel für eine neue Art von Landschaft, die sich durch eine besondere Verbindung von Denkmal, Ökologie und Gartenkunst auf einer ehemaligen Industriefläche auszeichnet. Seit 2006 wird diese besondere Verbindung von Natur und Industriearchitektur auf dem UNESCO-Welterbe gepflegt.

Areal C [Kokerei] Zur Anfrage hinzufügen
Familien bei einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® im Zollverein Park ★ 0.00
Bis zu 155.000 Besucher nehmen jährlich an einer Führung durch den Denkmalpfad ZOLLVEREIN®  teil, den im Originalzustand erhaltenen Übertageanlagen der Zeche und Kokerei Zollverein.

Die 600 Meter langen Koksofenbatterien [C71]  mit 304 schmalen Koksöfen gehören zu der sogenannten „schwarzen Seite“ der Kokerei. Dort wurden von 1961 bis 1993 rund um die Uhr täglich 12.000 Tonnen Kohle zu Koks „gebacken“. Besucher können diesen Teil der Anlage im Rahmen einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® erkunden.

Areal C [Kokerei], Koksofenbatterien [C71] Zur Anfrage hinzufügen
Familien bei einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® auf der Kokerei Zollverein ★ 0.00
Bis zu 155.000 Besucher nehmen jährlich an einer Führung durch den Denkmalpfad ZOLLVEREIN®  teil, den im Originalzustand erhaltenen Übertageanlagen der Zeche und Kokerei Zollverein.

Die 600 Meter langen Koksofenbatterien [C71]  mit 304 schmalen Koksöfen gehören zu der sogenannten „schwarzen Seite“ der Kokerei. Dort wurden von 1961 bis 1993 rund um die Uhr täglich 12.000 Tonnen Kohle zu Koks „gebacken“. Besucher können diesen Teil der Anlage im Rahmen einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® erkunden.

Areal C [Kokerei], Koksofenbatterien [C71] Zur Anfrage hinzufügen
Familien bei einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® auf der Kokerei Zollverein ★ 0.00
Bis zu 155.000 Besucher nehmen jährlich an einer Führung durch den Denkmalpfad ZOLLVEREIN®  teil, den im Originalzustand erhaltenen Übertageanlagen der Zeche und Kokerei Zollverein.

Die 600 Meter langen Koksofenbatterien [C71]  mit 304 schmalen Koksöfen gehören zu der sogenannten „schwarzen Seite“ der Kokerei. Dort wurden von 1961 bis 1993 rund um die Uhr täglich 12.000 Tonnen Kohle zu Koks „gebacken“. Besucher können diesen Teil der Anlage im Rahmen einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® erkunden.

Areal C [Kokerei], Koksofenbatterien [C71] Zur Anfrage hinzufügen
Kinder bei einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® auf der Kokerei Zollverein ★ 0.00
Bis zu 155.000 Besucher nehmen jährlich an einer Führung durch den Denkmalpfad ZOLLVEREIN®  teil, den im Originalzustand erhaltenen Übertageanlagen der Zeche und Kokerei Zollverein.

Die 600 Meter langen Koksofenbatterien [C71]  mit 304 schmalen Koksöfen gehören zu der sogenannten „schwarzen Seite“ der Kokerei. Dort wurden von 1961 bis 1993 rund um die Uhr täglich 12.000 Tonnen Kohle zu Koks „gebacken“. Besucher können diesen Teil der Anlage im Rahmen einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® erkunden.

Areal C [Kokerei], Koksofenbatterien [C71] Zur Anfrage hinzufügen
Familien bei einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® auf der Kokerei Zollverein ★ 0.00
Bis zu 155.000 Besucher nehmen jährlich an einer Führung durch den Denkmalpfad ZOLLVEREIN®  teil, den im Originalzustand erhaltenen Übertageanlagen der Zeche und Kokerei Zollverein.

Die 600 Meter langen Koksofenbatterien [C71]  mit 304 schmalen Koksöfen gehören zu der sogenannten „schwarzen Seite“ der Kokerei. Dort wurden von 1961 bis 1993 rund um die Uhr täglich 12.000 Tonnen Kohle zu Koks „gebacken“. Besucher können diesen Teil der Anlage im Rahmen einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® erkunden.

Areal C [Kokerei], Koksofenbatterien [C71] Zur Anfrage hinzufügen
Familien bei einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® auf der Kokerei Zollverein ★ 0.00
Bis zu 155.000 Besucher nehmen jährlich an einer Führung durch den Denkmalpfad ZOLLVEREIN®  teil, den im Originalzustand erhaltenen Übertageanlagen der Zeche und Kokerei Zollverein.

Die 600 Meter langen Koksofenbatterien [C71]  mit 304 schmalen Koksöfen gehören zu der sogenannten „schwarzen Seite“ der Kokerei. Dort wurden von 1961 bis 1993 rund um die Uhr täglich 12.000 Tonnen Kohle zu Koks „gebacken“. Besucher können diesen Teil der Anlage im Rahmen einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® erkunden.

Areal C [Kokerei], Koksofenbatterien [C71] Zur Anfrage hinzufügen
Familien bei einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® auf der Kokerei Zollverein ★ 0.00
Bis zu 155.000 Besucher nehmen jährlich an einer Führung durch den Denkmalpfad ZOLLVEREIN®  teil, den im Originalzustand erhaltenen Übertageanlagen der Zeche und Kokerei Zollverein.

Die 600 Meter langen Koksofenbatterien [C71]  mit 304 schmalen Koksöfen gehören zu der sogenannten „schwarzen Seite“ der Kokerei. Dort wurden von 1961 bis 1993 rund um die Uhr täglich 12.000 Tonnen Kohle zu Koks „gebacken“. Besucher können diesen Teil der Anlage im Rahmen einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® erkunden.

Areal C [Kokerei], Koksofenbatterien [C71] Zur Anfrage hinzufügen
Kinder bei einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® auf der Kokerei Zollverein ★ 0.00
Bis zu 155.000 Besucher nehmen jährlich an einer Führung durch den Denkmalpfad ZOLLVEREIN®  teil, den im Originalzustand erhaltenen Übertageanlagen der Zeche und Kokerei Zollverein.

Die 600 Meter langen Koksofenbatterien [C71]  mit 304 schmalen Koksöfen gehören zu der sogenannten „schwarzen Seite“ der Kokerei. Dort wurden von 1961 bis 1993 rund um die Uhr täglich 12.000 Tonnen Kohle zu Koks „gebacken“. Besucher können diesen Teil der Anlage im Rahmen einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® erkunden.

Areal C [Kokerei], Koksofenbatterien [C71] Zur Anfrage hinzufügen
Familien bei einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® auf der Kokerei Zollverein ★ 0.00
Bis zu 155.000 Besucher nehmen jährlich an einer Führung durch den Denkmalpfad ZOLLVEREIN®  teil, den im Originalzustand erhaltenen Übertageanlagen der Zeche und Kokerei Zollverein.

Die 600 Meter langen Koksofenbatterien [C71]  mit 304 schmalen Koksöfen gehören zu der sogenannten „schwarzen Seite“ der Kokerei. Dort wurden von 1961 bis 1993 rund um die Uhr täglich 12.000 Tonnen Kohle zu Koks „gebacken“. Besucher können diesen Teil der Anlage im Rahmen einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® erkunden.

Areal C [Kokerei], Koksofenbatterien [C71] Zur Anfrage hinzufügen
Kinder bei einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® auf der Kokerei Zollverein ★ 0.00
Bis zu 155.000 Besucher nehmen jährlich an einer Führung durch den Denkmalpfad ZOLLVEREIN®  teil, den im Originalzustand erhaltenen Übertageanlagen der Zeche und Kokerei Zollverein.

Die 600 Meter langen Koksofenbatterien [C71]  mit 304 schmalen Koksöfen gehören zu der sogenannten „schwarzen Seite“ der Kokerei. Dort wurden von 1961 bis 1993 rund um die Uhr täglich 12.000 Tonnen Kohle zu Koks „gebacken“. Besucher können diesen Teil der Anlage im Rahmen einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® erkunden.

Areal C [Kokerei], Koksofenbatterien [C71] Zur Anfrage hinzufügen
Familien bei einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® auf der Kokerei Zollverein ★ 0.00
Bis zu 155.000 Besucher nehmen jährlich an einer Führung durch den Denkmalpfad ZOLLVEREIN®  teil, den im Originalzustand erhaltenen Übertageanlagen der Zeche und Kokerei Zollverein.

Die 600 Meter langen Koksofenbatterien [C71]  mit 304 schmalen Koksöfen gehören zu der sogenannten „schwarzen Seite“ der Kokerei. Dort wurden von 1961 bis 1993 rund um die Uhr täglich 12.000 Tonnen Kohle zu Koks „gebacken“. Besucher können diesen Teil der Anlage im Rahmen einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® erkunden.

Areal C [Kokerei], Koksofenbatterien [C71] Zur Anfrage hinzufügen
Familien bei einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® auf der Kokerei Zollverein ★ 0.00
Bis zu 155.000 Besucher nehmen jährlich an einer Führung durch den Denkmalpfad ZOLLVEREIN®  teil, den im Originalzustand erhaltenen Übertageanlagen der Zeche und Kokerei Zollverein.

Die 600 Meter langen Koksofenbatterien [C71]  mit 304 schmalen Koksöfen gehören zu der sogenannten „schwarzen Seite“ der Kokerei. Dort wurden von 1961 bis 1993 rund um die Uhr täglich 12.000 Tonnen Kohle zu Koks „gebacken“. Besucher können diesen Teil der Anlage im Rahmen einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® erkunden.

Areal C [Kokerei], Koksofenbatterien [C71] Zur Anfrage hinzufügen
Familien bei einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® auf der Kokerei Zollverein ★ 0.00
Bis zu 155.000 Besucher nehmen jährlich an einer Führung durch den Denkmalpfad ZOLLVEREIN®  teil, den im Originalzustand erhaltenen Übertageanlagen der Zeche und Kokerei Zollverein.

Die 600 Meter langen Koksofenbatterien [C71]  mit 304 schmalen Koksöfen gehören zu der sogenannten „schwarzen Seite“ der Kokerei. Dort wurden von 1961 bis 1993 rund um die Uhr täglich 12.000 Tonnen Kohle zu Koks „gebacken“. Besucher können diesen Teil der Anlage im Rahmen einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® erkunden.

Areal C [Kokerei], Koksofenbatterien [C71] Zur Anfrage hinzufügen
Familien bei einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® auf der Kokerei Zollverein ★ 0.00
Bis zu 155.000 Besucher nehmen jährlich an einer Führung durch den Denkmalpfad ZOLLVEREIN®  teil, den im Originalzustand erhaltenen Übertageanlagen der Zeche und Kokerei Zollverein.

Die 600 Meter langen Koksofenbatterien [C71]  mit 304 schmalen Koksöfen gehören zu der sogenannten „schwarzen Seite“ der Kokerei. Dort wurden von 1961 bis 1993 rund um die Uhr täglich 12.000 Tonnen Kohle zu Koks „gebacken“. Besucher können diesen Teil der Anlage im Rahmen einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® erkunden.

Areal C [Kokerei], Koksofenbatterien [C71] Zur Anfrage hinzufügen
Familien bei einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® auf der Kokerei Zollverein ★ 0.00
Bis zu 155.000 Besucher nehmen jährlich an einer Führung durch den Denkmalpfad ZOLLVEREIN®  teil, den im Originalzustand erhaltenen Übertageanlagen der Zeche und Kokerei Zollverein.

Die 600 Meter langen Koksofenbatterien [C71]  mit 304 schmalen Koksöfen gehören zu der sogenannten „schwarzen Seite“ der Kokerei. Dort wurden von 1961 bis 1993 rund um die Uhr täglich 12.000 Tonnen Kohle zu Koks „gebacken“. Besucher können diesen Teil der Anlage im Rahmen einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® erkunden.

Areal C [Kokerei], Koksofenbatterien [C71] Zur Anfrage hinzufügen
Kinder bei einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® auf der Kokerei Zollverein ★ 0.00
Bis zu 155.000 Besucher nehmen jährlich an einer Führung durch den Denkmalpfad ZOLLVEREIN®  teil, den im Originalzustand erhaltenen Übertageanlagen der Zeche und Kokerei Zollverein.

Die 600 Meter langen Koksofenbatterien [C71]  mit 304 schmalen Koksöfen gehören zu der sogenannten „schwarzen Seite“ der Kokerei. Dort wurden von 1961 bis 1993 rund um die Uhr täglich 12.000 Tonnen Kohle zu Koks „gebacken“. Besucher können diesen Teil der Anlage im Rahmen einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® erkunden.

Areal C [Kokerei], Koksofenbatterien [C71] Zur Anfrage hinzufügen
Kinder bei einer Führung des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® auf der Kokerei Zollverein ★ 0.00
  • «
  • 1 (current)
  • »