Die Zentralschachtanlage Zollverein XII wurde 1932 in Betrieb genommen und zählte bis zu ihrer Stilllegung 1986 zu den größten und leistungsstärksten Steinkohlenzechen weltweit. Das Meisterwerk der Bergbauarchitektur, geschaffen von den Visionären Fritz Schupp und Martin Kremmer, galt von Beginn an als „schönste Zeche der Welt“. 

Areal A [Schacht XII]

Die Gründungsschachtanlage 1/2/8 war von 1851 bis 1986 in Betrieb und beherbergte u. a. die Sozialräume der Bergleute. Sie wurde im Stil des Historismus errichtet und spiegelt die Hauptepoche des Steinkohlebergbaus im Ruhrgebiet wider. 

Areal B [Schacht 1/2/8]

Die Kokerei Zollverein wurde von 1957 bis 1961 errichtet. Nach einer Erweiterung war die Anlage seit 1973 bis zur Stilllegung 1993 die größte Zentralkokerei Europas.

Areal C [Kokerei] Zur Anfrage hinzufügen
Luftaufnahme der Kokerei Mai 2016 ★ 0.00
Die Zentralschachtanlage Zollverein XII wurde 1932 in Betrieb genommen und zählte bis zu ihrer Stilllegung 1986 zu den größten und leistungsstärksten Steinkohlenzechen weltweit. Das Meisterwerk der Bergbauarchitektur, geschaffen von den Visionären Fritz Schupp und Martin Kremmer, galt von Beginn an als „schönste Zeche der Welt“. 

Areal A [Schacht XII]

Die Gründungsschachtanlage 1/2/8 war von 1851 bis 1986 in Betrieb und beherbergte u. a. die Sozialräume der Bergleute. Sie wurde im Stil des Historismus errichtet und spiegelt die Hauptepoche des Steinkohlebergbaus im Ruhrgebiet wider. 

Areal B [Schacht 1/2/8]

Die Kokerei Zollverein wurde von 1957 bis 1961 errichtet. Nach einer Erweiterung war die Anlage seit 1973 bis zur Stilllegung 1993 die größte Zentralkokerei Europas.

Areal C [Kokerei] Zur Anfrage hinzufügen
Luftaufnahme Kokerei, Schacht XII und 1/2/8 Mai 2016 ★ 0.00
Die Kokerei Zollverein wurde von 1957 bis 1961 errichtet. Nach einer Erweiterung war die Anlage seit 1973 bis zur Stilllegung 1993 die größte Zentralkokerei Europas.

Areal C [Kokerei] Zur Anfrage hinzufügen
Luftaufnahme der Kokerei Mai 2016 ★ 0.00
Die Kokerei Zollverein wurde von 1957 bis 1961 errichtet. Nach einer Erweiterung war die Anlage seit 1973 bis zur Stilllegung 1993 die größte Zentralkokerei Europas.

Areal C [Kokerei] Zur Anfrage hinzufügen
Luftaufnahme der Kokerei Mai 2016 ★ 0.00
Die Zentralschachtanlage Zollverein XII wurde 1932 in Betrieb genommen und zählte bis zu ihrer Stilllegung 1986 zu den größten und leistungsstärksten Steinkohlenzechen weltweit. Das Meisterwerk der Bergbauarchitektur, geschaffen von den Visionären Fritz Schupp und Martin Kremmer, galt von Beginn an als „schönste Zeche der Welt“. 

Areal A [Schacht XII]

Die Gründungsschachtanlage 1/2/8 war von 1851 bis 1986 in Betrieb und beherbergte u. a. die Sozialräume der Bergleute. Sie wurde im Stil des Historismus errichtet und spiegelt die Hauptepoche des Steinkohlebergbaus im Ruhrgebiet wider. 

Areal B [Schacht 1/2/8]

Die Kokerei Zollverein wurde von 1957 bis 1961 errichtet. Nach einer Erweiterung war die Anlage seit 1973 bis zur Stilllegung 1993 die größte Zentralkokerei Europas.

Areal C [Kokerei] Zur Anfrage hinzufügen
Luftaufnahme Schacht XII und 1/2/8, im Hintergrund die Kokerei Mai 2016 ★ 0.00
Die Zentralschachtanlage Zollverein XII wurde 1932 in Betrieb genommen und zählte bis zu ihrer Stilllegung 1986 zu den größten und leistungsstärksten Steinkohlenzechen weltweit. Das Meisterwerk der Bergbauarchitektur, geschaffen von den Visionären Fritz Schupp und Martin Kremmer, galt von Beginn an als „schönste Zeche der Welt“. 

Areal A [Schacht XII] Zur Anfrage hinzufügen
Luftaufnahme Schacht XII und 1/2/8, im Hintergrund die Kokerei Mai 2016 ★ 0.00
Die Zentralschachtanlage Zollverein XII wurde 1932 in Betrieb genommen und zählte bis zu ihrer Stilllegung 1986 zu den größten und leistungsstärksten Steinkohlenzechen weltweit. Das Meisterwerk der Bergbauarchitektur, geschaffen von den Visionären Fritz Schupp und Martin Kremmer, galt von Beginn an als „schönste Zeche der Welt“. 

Areal A [Schacht XII]

Die Gründungsschachtanlage 1/2/8 war von 1851 bis 1986 in Betrieb und beherbergte u. a. die Sozialräume der Bergleute. Sie wurde im Stil des Historismus errichtet und spiegelt die Hauptepoche des Steinkohlebergbaus im Ruhrgebiet wider. 

Areal B [Schacht 1/2/8]

Die Kokerei Zollverein wurde von 1957 bis 1961 errichtet. Nach einer Erweiterung war die Anlage seit 1973 bis zur Stilllegung 1993 die größte Zentralkokerei Europas.

Areal C [Kokerei] Zur Anfrage hinzufügen
Luftaufnahme Kokerei, Schacht XII und 1/2/8 Mai 2016 ★ 0.00
Die Kokerei Zollverein wurde von 1957 bis 1961 errichtet. Nach einer Erweiterung war die Anlage seit 1973 bis zur Stilllegung 1993 die größte Zentralkokerei Europas.

Areal C [Kokerei] Zur Anfrage hinzufügen
Luftaufnahme der Kokerei, im Hintergrund Schacht XII und 1/2/8 Mai 2016 ★ 0.00
Die Kokerei Zollverein wurde von 1957 bis 1961 errichtet. Nach einer Erweiterung war die Anlage seit 1973 bis zur Stilllegung 1993 die größte Zentralkokerei Europas.

Areal C [Kokerei] Zur Anfrage hinzufügen
Luftaufnahme der Kokerei Mai 2016 ★ 0.00
Die Zentralschachtanlage Zollverein XII wurde 1932 in Betrieb genommen und zählte bis zu ihrer Stilllegung 1986 zu den größten und leistungsstärksten Steinkohlenzechen weltweit. Das Meisterwerk der Bergbauarchitektur, geschaffen von den Visionären Fritz Schupp und Martin Kremmer, galt von Beginn an als „schönste Zeche der Welt“. 

Areal A [Schacht XII]

Die Gründungsschachtanlage 1/2/8 war von 1851 bis 1986 in Betrieb und beherbergte u. a. die Sozialräume der Bergleute. Sie wurde im Stil des Historismus errichtet und spiegelt die Hauptepoche des Steinkohlebergbaus im Ruhrgebiet wider. 

Areal B [Schacht 1/2/8]

Die Kokerei Zollverein wurde von 1957 bis 1961 errichtet. Nach einer Erweiterung war die Anlage seit 1973 bis zur Stilllegung 1993 die größte Zentralkokerei Europas.

Areal C [Kokerei] Zur Anfrage hinzufügen
Luftaufnahme Schacht XII und 1/2/8, im Hintergrund die Kokerei Mai 2016 ★ 0.00
Am 9. Dezember 2015 veranstaltete die Firma Evonik mit ihren Mitarbeitern einen internen Domino Day im ehemaligen Salzlager [C88] der Kokerei Zollverein. 

Zu Betriebszeiten wurden im Salzlager [C88] die bei der Koksproduktion anfallenden Streu- und Düngesalze gelagert. Seit 2001 wird das umfassend sanierte Gebäude als temporäre Veranstaltungshalle genutzt. Zudem ist das Salzlager dauerhafter Ausstellungsort für die Installation „The Palace of Projects“ von Ilya und Emilia Kabakov.

Das Salzlager kann für Veranstaltungen angemietet werden. Kontakt: Stiftung Zollverein, Fon +49 201 246 81-355, locations@zollverein.de.

Areal C [Kokerei], Salzlager [C88] Zur Anfrage hinzufügen
Domino Day im Salzlager [C88] ★ 0.00
Am 9. Dezember 2015 veranstaltete die Firma Evonik mit ihren Mitarbeitern einen internen Domino Day im ehemaligen Salzlager [C88] der Kokerei Zollverein. 

Zu Betriebszeiten wurden im Salzlager [C88] die bei der Koksproduktion anfallenden Streu- und Düngesalze gelagert. Seit 2001 wird das umfassend sanierte Gebäude als temporäre Veranstaltungshalle genutzt. Zudem ist das Salzlager dauerhafter Ausstellungsort für die Installation „The Palace of Projects“ von Ilya und Emilia Kabakov.

Das Salzlager kann für Veranstaltungen angemietet werden. Kontakt: Stiftung Zollverein, Fon +49 201 246 81-355, locations@zollverein.de.

Areal C [Kokerei], Salzlager [C88] Zur Anfrage hinzufügen
Domino Day im Salzlager [C88] ★ 0.00
Am 9. Dezember 2015 veranstaltete die Firma Evonik mit ihren Mitarbeitern einen internen Domino Day im ehemaligen Salzlager [C88] der Kokerei Zollverein. 

Zu Betriebszeiten wurden im Salzlager [C88] die bei der Koksproduktion anfallenden Streu- und Düngesalze gelagert. Seit 2001 wird das umfassend sanierte Gebäude als temporäre Veranstaltungshalle genutzt. Zudem ist das Salzlager dauerhafter Ausstellungsort für die Installation „The Palace of Projects“ von Ilya und Emilia Kabakov.

Das Salzlager kann für Veranstaltungen angemietet werden. Kontakt: Stiftung Zollverein, Fon +49 201 246 81-355, locations@zollverein.de.

Areal C [Kokerei], Salzlager [C88] Zur Anfrage hinzufügen
Domino Day im Salzlager [C88] ★ 0.00
Am 9. Dezember 2015 veranstaltete die Firma Evonik mit ihren Mitarbeitern einen internen Domino Day im ehemaligen Salzlager [C88] der Kokerei Zollverein. 

Zu Betriebszeiten wurden im Salzlager [C88] die bei der Koksproduktion anfallenden Streu- und Düngesalze gelagert. Seit 2001 wird das umfassend sanierte Gebäude als temporäre Veranstaltungshalle genutzt. Zudem ist das Salzlager dauerhafter Ausstellungsort für die Installation „The Palace of Projects“ von Ilya und Emilia Kabakov.

Das Salzlager kann für Veranstaltungen angemietet werden. Kontakt: Stiftung Zollverein, Fon +49 201 246 81-355, locations@zollverein.de.

Areal C [Kokerei], Salzlager [C88] Zur Anfrage hinzufügen
Domino Day im Salzlager [C88] ★ 0.00
Am 9. Dezember 2015 veranstaltete die Firma Evonik mit ihren Mitarbeitern einen internen Domino Day im ehemaligen Salzlager [C88] der Kokerei Zollverein. 

Zu Betriebszeiten wurden im Salzlager [C88] die bei der Koksproduktion anfallenden Streu- und Düngesalze gelagert. Seit 2001 wird das umfassend sanierte Gebäude als temporäre Veranstaltungshalle genutzt. Zudem ist das Salzlager dauerhafter Ausstellungsort für die Installation „The Palace of Projects“ von Ilya und Emilia Kabakov.

Das Salzlager kann für Veranstaltungen angemietet werden. Kontakt: Stiftung Zollverein, Fon +49 201 246 81-355, locations@zollverein.de.

Areal C [Kokerei], Salzlager [C88] Zur Anfrage hinzufügen
Domino Day im Salzlager [C88] ★ 0.00
Am 9. Dezember 2015 veranstaltete die Firma Evonik mit ihren Mitarbeitern einen internen Domino Day im ehemaligen Salzlager [C88] der Kokerei Zollverein. 

Zu Betriebszeiten wurden im Salzlager [C88] die bei der Koksproduktion anfallenden Streu- und Düngesalze gelagert. Seit 2001 wird das umfassend sanierte Gebäude als temporäre Veranstaltungshalle genutzt. Zudem ist das Salzlager dauerhafter Ausstellungsort für die Installation „The Palace of Projects“ von Ilya und Emilia Kabakov.

Das Salzlager kann für Veranstaltungen angemietet werden. Kontakt: Stiftung Zollverein, Fon +49 201 246 81-355, locations@zollverein.de.

Areal C [Kokerei], Salzlager [C88] Zur Anfrage hinzufügen
Domino Day im Salzlager [C88] ★ 0.00
Am 9. Dezember 2015 veranstaltete die Firma Evonik mit ihren Mitarbeitern einen internen Domino Day im ehemaligen Salzlager [C88] der Kokerei Zollverein. 

Zu Betriebszeiten wurden im Salzlager [C88] die bei der Koksproduktion anfallenden Streu- und Düngesalze gelagert. Seit 2001 wird das umfassend sanierte Gebäude als temporäre Veranstaltungshalle genutzt. Zudem ist das Salzlager dauerhafter Ausstellungsort für die Installation „The Palace of Projects“ von Ilya und Emilia Kabakov.

Das Salzlager kann für Veranstaltungen angemietet werden. Kontakt: Stiftung Zollverein, Fon +49 201 246 81-355, locations@zollverein.de.

Areal C [Kokerei], Salzlager [C88] Zur Anfrage hinzufügen
Domino Day im Salzlager [C88] ★ 0.00
Am 9. Dezember 2015 veranstaltete die Firma Evonik mit ihren Mitarbeitern einen internen Domino Day im ehemaligen Salzlager [C88] der Kokerei Zollverein. 

Zu Betriebszeiten wurden im Salzlager [C88] die bei der Koksproduktion anfallenden Streu- und Düngesalze gelagert. Seit 2001 wird das umfassend sanierte Gebäude als temporäre Veranstaltungshalle genutzt. Zudem ist das Salzlager dauerhafter Ausstellungsort für die Installation „The Palace of Projects“ von Ilya und Emilia Kabakov.

Das Salzlager kann für Veranstaltungen angemietet werden. Kontakt: Stiftung Zollverein, Fon +49 201 246 81-355, locations@zollverein.de.

Areal C [Kokerei], Salzlager [C88] Zur Anfrage hinzufügen
Domino Day im Salzlager [C88] ★ 0.00
Am 9. Dezember 2015 veranstaltete die Firma Evonik mit ihren Mitarbeitern einen internen Domino Day im ehemaligen Salzlager [C88] der Kokerei Zollverein. 

Zu Betriebszeiten wurden im Salzlager [C88] die bei der Koksproduktion anfallenden Streu- und Düngesalze gelagert. Seit 2001 wird das umfassend sanierte Gebäude als temporäre Veranstaltungshalle genutzt. Zudem ist das Salzlager dauerhafter Ausstellungsort für die Installation „The Palace of Projects“ von Ilya und Emilia Kabakov.

Das Salzlager kann für Veranstaltungen angemietet werden. Kontakt: Stiftung Zollverein, Fon +49 201 246 81-355, locations@zollverein.de.

Areal C [Kokerei], Salzlager [C88] Zur Anfrage hinzufügen
Domino Day im Salzlager [C88] ★ 0.00
Im Winter verwandelt sich das große Wasserbecken am ehemaligen Druckmaschinengleis [C74] auf der Kokerei Zollverein in die 150 Meter lange ZOLLVEREIN® Eisbahn, die zum Schlittschuhlaufen in faszinierender Atmosphäre einlädt. Die von Anfang Dezember bis Anfang Januar geöffnet Eisbahn lockte in den drei Saisonjahren 2013/14 bis 2015/16 jeweils mehr als 30.000 Besucher an.

Allabendlich wird die Fläche mit der Installation „Monochromatic Red and Blue“ (1999) von Jonathan Speirs und Mark Major zu einem beeindruckenden Lichtkunstwerk. Seit Dezember 2014 gehört zur Eisbahn eine separate Fläche zum Eisstockschießen.

Areal C [Kokerei], Druckmaschinengleis [C74] Zur Anfrage hinzufügen
Glühweintrinken bei der ZOLLVEREIN® Eisbahn ★ 0.00
Im Winter verwandelt sich das große Wasserbecken am ehemaligen Druckmaschinengleis [C74] auf der Kokerei Zollverein in die 150 Meter lange ZOLLVEREIN® Eisbahn, die zum Schlittschuhlaufen in faszinierender Atmosphäre einlädt. Die von Anfang Dezember bis Anfang Januar geöffnet Eisbahn lockte in den drei Saisonjahren 2013/14 bis 2015/16 jeweils mehr als 30.000 Besucher an.

Allabendlich wird die Fläche mit der Installation „Monochromatic Red and Blue“ (1999) von Jonathan Speirs und Mark Major zu einem beeindruckenden Lichtkunstwerk. Seit Dezember 2014 gehört zur Eisbahn eine separate Fläche zum Eisstockschießen.

Areal C [Kokerei], Druckmaschinengleis [C74] Zur Anfrage hinzufügen
Glühweintrinken bei der ZOLLVEREIN® Eisbahn ★ 0.00
Im Winter verwandelt sich das große Wasserbecken am ehemaligen Druckmaschinengleis [C74] auf der Kokerei Zollverein in die 150 Meter lange ZOLLVEREIN® Eisbahn, die zum Schlittschuhlaufen in faszinierender Atmosphäre einlädt. Die von Anfang Dezember bis Anfang Januar geöffnet Eisbahn lockte in den drei Saisonjahren 2013/14 bis 2015/16 jeweils mehr als 30.000 Besucher an.

Allabendlich wird die Fläche mit der Installation „Monochromatic Red and Blue“ (1999) von Jonathan Speirs und Mark Major zu einem beeindruckenden Lichtkunstwerk. Seit Dezember 2014 gehört zur Eisbahn eine separate Fläche zum Eisstockschießen.

Areal C [Kokerei], Druckmaschinengleis [C74] Zur Anfrage hinzufügen
Glühweintrinken bei der ZOLLVEREIN® Eisbahn ★ 0.00
Im Wintersemester 2017/2018 nimmt die Folkwang Universität der Künste in einem Neubau [B60] im Quartier Nord den Lehrbetrieb mit rund 500 Studenten und Lehrkräften für den Fachbereich Gestaltung auf.

Areal B [Schacht 1/2/8], Folkwang Universität der Künste, Quartier Nord [B60] Zur Anfrage hinzufügen
Blick auf Schacht 1/2/8 und Schacht XII sowie Baustellencontainer des Neubaus der Folkwang Universität der Künste ★ 0.00
Als Dankeschön an die Handwerker feierten KÖLBL KRUSEL und RAG Montan Immobilien gemeinsam mit Vertretern der Folkwang Universität der Künste und beteiligten Projektpartnern am 06.07.2016 Richtfest für den Neubau. Das rund 19.000 qm große Gebäude auf dem Areal der einst modernsten Zeche Europas bietet ab dem Wintersemester 2017/2018 Platz für rund 500 Studierende und 70 Mitarbeiter.

Areal B [Schacht 1/2/8]

Im Wintersemester 2017/2018 nimmt die Folkwang Universität der Künste in einem Neubau [B60] im Quartier Nord den Lehrbetrieb mit rund 500 Studenten und Lehrkräften für den Fachbereich Gestaltung auf.

Areal B [Schacht 1/2/8], Folkwang Universität der Künste, Quartier Nord [B60] Zur Anfrage hinzufügen
Richtfest im Neubau der Folkwang Universität der Künste ★ 0.00
Im Wintersemester 2017/2018 nimmt die Folkwang Universität der Künste in einem Neubau [B60] im Quartier Nord den Lehrbetrieb mit rund 500 Studenten und Lehrkräften für den Fachbereich Gestaltung auf.

Areal B [Schacht 1/2/8], Folkwang Universität der Künste, Quartier Nord [B60] Zur Anfrage hinzufügen
Eingerüsteter Wagenumlauf und Fördergerüst und Förderturm von Schacht 1/2/8 ★ 0.00
Im Wintersemester 2017/2018 nimmt die Folkwang Universität der Künste in einem Neubau [B60] im Quartier Nord den Lehrbetrieb mit rund 500 Studenten und Lehrkräften für den Fachbereich Gestaltung auf.

Areal B [Schacht 1/2/8], Folkwang Universität der Künste, Quartier Nord [B60] Zur Anfrage hinzufügen
Blick auf Schacht XII und den Zollverein Park ★ 0.00
Als Dankeschön an die Handwerker feierten KÖLBL KRUSEL und RAG Montan Immobilien gemeinsam mit Vertretern der Folkwang Universität der Künste und beteiligten Projektpartnern am 06.07.2016 Richtfest für den Neubau. Das rund 19.000 qm große Gebäude auf dem Areal der einst modernsten Zeche Europas bietet ab dem Wintersemester 2017/2018 Platz für rund 500 Studierende und 70 Mitarbeiter.

Areal B [Schacht 1/2/8]

Im Wintersemester 2017/2018 nimmt die Folkwang Universität der Künste in einem Neubau [B60] im Quartier Nord den Lehrbetrieb mit rund 500 Studenten und Lehrkräften für den Fachbereich Gestaltung auf.

Areal B [Schacht 1/2/8], Folkwang Universität der Künste, Quartier Nord [B60] Zur Anfrage hinzufügen
Richtfest im Neubau der Folkwang Universität der Künste ★ 0.00
Als Dankeschön an die Handwerker feierten KÖLBL KRUSEL und RAG Montan Immobilien gemeinsam mit Vertretern der Folkwang Universität der Künste und beteiligten Projektpartnern am 06.07.2016 Richtfest für den Neubau. Das rund 19.000 qm große Gebäude auf dem Areal der einst modernsten Zeche Europas bietet ab dem Wintersemester 2017/2018 Platz für rund 500 Studierende und 70 Mitarbeiter.

Areal B [Schacht 1/2/8]

Im Wintersemester 2017/2018 nimmt die Folkwang Universität der Künste in einem Neubau [B60] im Quartier Nord den Lehrbetrieb mit rund 500 Studenten und Lehrkräften für den Fachbereich Gestaltung auf.

Areal B [Schacht 1/2/8], Folkwang Universität der Künste, Quartier Nord [B60] Zur Anfrage hinzufügen
Richtfest im Neubau der Folkwang Universität der Künste ★ 0.00
Als Dankeschön an die Handwerker feierten KÖLBL KRUSEL und RAG Montan Immobilien gemeinsam mit Vertretern der Folkwang Universität der Künste und beteiligten Projektpartnern am 06.07.2016 Richtfest für den Neubau. Das rund 19.000 qm große Gebäude auf dem Areal der einst modernsten Zeche Europas bietet ab dem Wintersemester 2017/2018 Platz für rund 500 Studierende und 70 Mitarbeiter.

Areal B [Schacht 1/2/8]

Im Wintersemester 2017/2018 nimmt die Folkwang Universität der Künste in einem Neubau [B60] im Quartier Nord den Lehrbetrieb mit rund 500 Studenten und Lehrkräften für den Fachbereich Gestaltung auf.

Areal B [Schacht 1/2/8], Folkwang Universität der Künste, Quartier Nord [B60] Zur Anfrage hinzufügen
Richtfest im Neubau der Folkwang Universität der Künste ★ 0.00
Als Dankeschön an die Handwerker feierten KÖLBL KRUSEL und RAG Montan Immobilien gemeinsam mit Vertretern der Folkwang Universität der Künste und beteiligten Projektpartnern am 06.07.2016 Richtfest für den Neubau. Das rund 19.000 qm große Gebäude auf dem Areal der einst modernsten Zeche Europas bietet ab dem Wintersemester 2017/2018 Platz für rund 500 Studierende und 70 Mitarbeiter.

Areal B [Schacht 1/2/8]

Im Wintersemester 2017/2018 nimmt die Folkwang Universität der Künste in einem Neubau [B60] im Quartier Nord den Lehrbetrieb mit rund 500 Studenten und Lehrkräften für den Fachbereich Gestaltung auf.

Areal B [Schacht 1/2/8], Folkwang Universität der Künste, Quartier Nord [B60] Zur Anfrage hinzufügen
Richtfest im Neubau der Folkwang Universität der Künste ★ 0.00
Als Dankeschön an die Handwerker feierten KÖLBL KRUSEL und RAG Montan Immobilien gemeinsam mit Vertretern der Folkwang Universität der Künste und beteiligten Projektpartnern am 06.07.2016 Richtfest für den Neubau. Das rund 19.000 qm große Gebäude auf dem Areal der einst modernsten Zeche Europas bietet ab dem Wintersemester 2017/2018 Platz für rund 500 Studierende und 70 Mitarbeiter.

Areal B [Schacht 1/2/8]

Im Wintersemester 2017/2018 nimmt die Folkwang Universität der Künste in einem Neubau [B60] im Quartier Nord den Lehrbetrieb mit rund 500 Studenten und Lehrkräften für den Fachbereich Gestaltung auf.

Areal B [Schacht 1/2/8], Folkwang Universität der Künste, Quartier Nord [B60] Zur Anfrage hinzufügen
Dr. Marcus Kruse, Stephan Kölbl, Michael Freundlieb, Prof. Dr. Hans-Peter Noll und Prof. Kurt Mehnert (v.l.n.r.) beim Richtfest des Neubaus der Folkwang Universität der Künste auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein ★ 0.00
Als Dankeschön an die Handwerker feierten KÖLBL KRUSEL und RAG Montan Immobilien gemeinsam mit Vertretern der Folkwang Universität der Künste und beteiligten Projektpartnern am 06.07.2016 Richtfest für den Neubau. Das rund 19.000 qm große Gebäude auf dem Areal der einst modernsten Zeche Europas bietet ab dem Wintersemester 2017/2018 Platz für rund 500 Studierende und 70 Mitarbeiter.

Areal B [Schacht 1/2/8]

Im Wintersemester 2017/2018 nimmt die Folkwang Universität der Künste in einem Neubau [B60] im Quartier Nord den Lehrbetrieb mit rund 500 Studenten und Lehrkräften für den Fachbereich Gestaltung auf.

Areal B [Schacht 1/2/8], Folkwang Universität der Künste, Quartier Nord [B60] Zur Anfrage hinzufügen
Dr. Marcus Kruse, Stephan Kölbl, Michael Freundlieb, Prof. Dr. Hans-Peter Noll und Prof. Kurt Mehnert (v.l.n.r.) beim Richtfest des Neubaus der Folkwang Universität der Künste auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein ★ 0.00
Die Zentralschachtanlage Zollverein XII wurde 1932 in Betrieb genommen und zählte bis zu ihrer Stilllegung 1986 zu den größten und leistungsstärksten Steinkohlenzechen weltweit. Das Meisterwerk der Bergbauarchitektur, geschaffen von den Visionären Fritz Schupp und Martin Kremmer, galt von Beginn an als „schönste Zeche der Welt“. 

Areal A [Schacht XII] Zur Anfrage hinzufügen
Führung für Jugendliche des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® ★ 0.00
Die ehemalige Elektrowerkstatt, Halle 6, [A6] ist heute Veranstaltungshalle und beherbergt die Büroräume einer Kreativagentur.

Die Halle 6 kann für Veranstaltungen angemietet werden. Kontakt: Stiftung Zollverein, Fon +49 201 246 81-355, locations@zollverein.de.
Areal A [Schacht XII], Halle 6 [A6] Zur Anfrage hinzufügen
Jugendliche in der Halle 6 [A6] im Gespräch ★ 0.00
Das 55 Meter hohe Doppelbock-Fördergerüst [A1] ist das Wahrzeichen des UNESCO-Welterbe Zollverein, der Stadt Essen und des gesamten Ruhrgebiets.

Areal A [Schacht XII], Fördergerüst [A1]

Die ehemalige Elektrowerkstatt, Halle 6, [A6] ist heute Veranstaltungshalle und beherbergt die Büroräume einer Kreativagentur.

Die Halle 6 kann für Veranstaltungen angemietet werden. Kontakt: Stiftung Zollverein, Fon +49 201 246 81-355, locations@zollverein.de.

Areal A [Schacht XII], Halle 6 [A6] Zur Anfrage hinzufügen
Führung für Jugendliche des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® ★ 0.00
Die ehemalige Elektrowerkstatt, Halle 6, [A6] ist heute Veranstaltungshalle und beherbergt die Büroräume einer Kreativagentur.

Die Halle 6 kann für Veranstaltungen angemietet werden. Kontakt: Stiftung Zollverein, Fon +49 201 246 81-355, locations@zollverein.de.
Areal A [Schacht XII], Halle 6 [A6] Zur Anfrage hinzufügen
Jugendliche in der Halle 6 [A6] im Gespräch ★ 0.00
Die Zentralschachtanlage Zollverein XII wurde 1932 in Betrieb genommen und zählte bis zu ihrer Stilllegung 1986 zu den größten und leistungsstärksten Steinkohlenzechen weltweit. Das Meisterwerk der Bergbauarchitektur, geschaffen von den Visionären Fritz Schupp und Martin Kremmer, galt von Beginn an als „schönste Zeche der Welt“. 

Areal A [Schacht XII] Zur Anfrage hinzufügen
Führung für Jugendliche des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® ★ 0.00
Die Zentralschachtanlage Zollverein XII wurde 1932 in Betrieb genommen und zählte bis zu ihrer Stilllegung 1986 zu den größten und leistungsstärksten Steinkohlenzechen weltweit. Das Meisterwerk der Bergbauarchitektur, geschaffen von den Visionären Fritz Schupp und Martin Kremmer, galt von Beginn an als „schönste Zeche der Welt“. 

Areal A [Schacht XII] Zur Anfrage hinzufügen
Führung für Jugendliche des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® ★ 0.00
Die ehemalige Elektrowerkstatt, Halle 6, [A6] ist heute Veranstaltungshalle und beherbergt die Büroräume einer Kreativagentur.

Die Halle 6 kann für Veranstaltungen angemietet werden. Kontakt: Stiftung Zollverein, Fon +49 201 246 81-355, locations@zollverein.de.
Areal A [Schacht XII], Halle 6 [A6] Zur Anfrage hinzufügen
Jugendliche in der Halle 6 [A6] im Gespräch ★ 0.00
Das 55 Meter hohe Doppelbock-Fördergerüst [A1] ist das Wahrzeichen des UNESCO-Welterbe Zollverein, der Stadt Essen und des gesamten Ruhrgebiets.

Areal A [Schacht XII], Fördergerüst [A1]

Die ehemalige Elektrowerkstatt, Halle 6, [A6] ist heute Veranstaltungshalle und beherbergt die Büroräume einer Kreativagentur.

Die Halle 6 kann für Veranstaltungen angemietet werden. Kontakt: Stiftung Zollverein, Fon +49 201 246 81-355, locations@zollverein.de.

Areal A [Schacht XII], Halle 6 [A6] Zur Anfrage hinzufügen
Führung für Jugendliche des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® ★ 0.00
Die ehemalige Elektrowerkstatt, Halle 6, [A6] ist heute Veranstaltungshalle und beherbergt die Büroräume einer Kreativagentur.

Die Halle 6 kann für Veranstaltungen angemietet werden. Kontakt: Stiftung Zollverein, Fon +49 201 246 81-355, locations@zollverein.de.
Areal A [Schacht XII], Halle 6 [A6] Zur Anfrage hinzufügen
Jugendliche in der Halle 6 [A6] im Gespräch ★ 0.00
Die ehemalige Elektrowerkstatt, Halle 6, [A6] ist heute Veranstaltungshalle und beherbergt die Büroräume einer Kreativagentur.

Die Halle 6 kann für Veranstaltungen angemietet werden. Kontakt: Stiftung Zollverein, Fon +49 201 246 81-355, locations@zollverein.de.
Areal A [Schacht XII], Halle 6 [A6] Zur Anfrage hinzufügen
Jugendliche in der Halle 6 [A6] im Gespräch ★ 0.00
Barrierefreie 3D-Geländemodelle erleichtern die Orientierung auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein.

Areal A [Schacht XII] Zur Anfrage hinzufügen
★ 0.00
Die ehemalige Elektrowerkstatt, Halle 6, [A6] ist heute Veranstaltungshalle und beherbergt die Büroräume einer Kreativagentur.

Die Halle 6 kann für Veranstaltungen angemietet werden. Kontakt: Stiftung Zollverein, Fon +49 201 246 81-355, locations@zollverein.de.
Areal A [Schacht XII], Halle 6 [A6] Zur Anfrage hinzufügen
Jugendliche in der Halle 6 [A6] ★ 0.00
Die ehemalige Elektrowerkstatt, Halle 6, [A6] ist heute Veranstaltungshalle und beherbergt die Büroräume einer Kreativagentur.

Die Halle 6 kann für Veranstaltungen angemietet werden. Kontakt: Stiftung Zollverein, Fon +49 201 246 81-355, locations@zollverein.de.
Areal A [Schacht XII], Halle 6 [A6] Zur Anfrage hinzufügen
Jugendliche in der Halle 6 [A6] ★ 0.00
Die ehemalige Elektrowerkstatt, Halle 6, [A6] ist heute Veranstaltungshalle und beherbergt die Büroräume einer Kreativagentur.

Die Halle 6 kann für Veranstaltungen angemietet werden. Kontakt: Stiftung Zollverein, Fon +49 201 246 81-355, locations@zollverein.de.
Areal A [Schacht XII], Halle 6 [A6] Zur Anfrage hinzufügen
Jugendliche in der Halle 6 [A6] ★ 0.00
Die ehemalige Elektrowerkstatt, Halle 6, [A6] ist heute Veranstaltungshalle und beherbergt die Büroräume einer Kreativagentur.

Die Halle 6 kann für Veranstaltungen angemietet werden. Kontakt: Stiftung Zollverein, Fon +49 201 246 81-355, locations@zollverein.de.
Areal A [Schacht XII], Halle 6 [A6] Zur Anfrage hinzufügen
Jugendliche in der Halle 6 [A6] ★ 0.00
Im Gemeinschaftsgarten am Rande des UNESCO-Welterbes Zollverein bauen Bewohner des Essener Nordens Obst und Gemüse an.
Vinzenzstraße Zur Anfrage hinzufügen
Führung für Jugendliche des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® im Kleingarten Zollverein ★ 0.00
Die ehemalige Elektrowerkstatt, Halle 6, [A6] ist heute Veranstaltungshalle und beherbergt die Büroräume einer Kreativagentur.

Die Halle 6 kann für Veranstaltungen angemietet werden. Kontakt: Stiftung Zollverein, Fon +49 201 246 81-355, locations@zollverein.de.
Areal A [Schacht XII], Halle 6 [A6] Zur Anfrage hinzufügen
Jugendliche in der Halle 6 [A6] ★ 0.00
Das 55 Meter hohe Doppelbock-Fördergerüst [A1] ist das Wahrzeichen des UNESCO-Welterbe Zollverein, der Stadt Essen und des gesamten Ruhrgebiets.

Barrierefreie 3D-Geländemodelle erleichtern die Orientierung auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein.

Zwischen dem Haupteingang zur Schachtanlage Zollverein XII und dem Doppelbock-Fördergerüst liegt der Ehrenhof mit Rasenkarrée und Rundweg.

Areal A [Schacht XII], Fördergerüst [A1] Zur Anfrage hinzufügen
Führung für Jugendliche des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® am 3D-Modell auf dem Ehrenhof ★ 0.00